Die Bibelverse-Trainer-App – das digitale Pendant zum Bibelverse-Lesebuch

Diesen Beitrag erreichst du auch unter www.bibel-faq.net/bibelverse-trainer!

Logo der App

Logo der App

Wichtige neutestamentliche Bibelverse verinnerlicht haben und sie so gut kennen wie »Alle Jahre wieder…« – das wäre ein Meilenstein, nicht wahr? Der Bibelverse-Trainer aus dem Little Helper Verlag garantiert zwar nicht die Durchschlagskraft, die dem Kulturgut der Kindheit zueigen ist, aber er … Weiterlesen

Dein digital verfügbares Bibelkunde-Lehrbuch, das du mitgestalten kannst, und das sich automatisch aktualisiert

Diesen Beitrag erreichst du auch unter www.bibel-faq.net/bk-buch-digital!

die Möglichkeiten …

Du möchtest die neutestamentliche Bibelkunde aus Bibel-FAQ.net unabhängig vom Netz nutzen? Weiterlesen

Auf dem PC griechisch schreiben (Windows 7, 32 Bit)

Diese Seite erreichst du auch unter www.bibel-faq.net/pc-griechisch!

Vorbemerkung: Ich arbeite mit einem Windows-7-32-bit-Rechner. Im Folgenden gebe ich weiter, was mit dieser Hardware bei mir ganz gut funktioniert. Wenn du ein anderes System benutzt und Tipps hast/kennst, wie man griechisch schreibt: Bitte hinterlasse einen Kommentar!

Tavultesoft Keyman

Keyman steuert in einer Unicode-Schriftart das fremdsprachige Zeichen an und versieht es durch gleichbleibende Tastenkombinationen mit Akzenten. Um mit Keyman schreiben zu können, Weiterlesen

„citavieren“ – mit Citavi’s Literaturverwaltungstools Textkaskaden (zoomfähige/gestufte Exzerpte) erstellen

Diese Seite erreichst du auch unter www.bibel-faq.net/citavieren oder www.bibel-faq.net/textkaskade! Wer nicht mit Citavi arbeitet, findet unter www.bibel-faq.net/stufenexzerpt eine Alternative.

Was ist ein zoomfähiges/gestuftes Exzerpt?

Analog zum Zoomstufenmodell für die Bibelkunde kann ich mir vorstellen, wissenschaftliche Texte so zu exzerpieren, dass man anhand von vier Zoomstufen in einen Originaltext „hineinzoomen“ kann (ZS = Zoomstufe):

  • ZS IAbstract bzw. Inhaltszusammenfassung: Die Gedankenführung eines Werkes wird erahnbar, die Hauptergebnisse werden festgehalten.
  • ZS IIKernaussagen aller einzelnen Absätze: Der gesamte Gedankengang eines Werkes kommt – allerdings stark verknappt – in den Blick.
  • ZS IIIKernaussagen mit Exzerpt: Die Argumentationsstruktur ist gedanklich vollständig und gegebenenfalls prägnanter abgebildet. Es ist auch vorstellbar, dass ZS III an Fasslichkeit gewinnt, indem der Gedankengang des Autors durch die/den Exzerpierenden umstrukturiert wird. Orientierende Strukturen wie Personen-, Orts- und Zeitkontinuitäten könnten beispielsweise (durch eigenes Nachforschen) vervollständigt werden.
  • ZS IVTextarbeit am Originaltext, also herkömmliche Textlektüre.

Indem man die einzelnen Zoomstufen außer ZS IV nach Richtlinien (s. u.) erstellt, kann man standardisiert exzerpieren. Dadurch sollte es möglich sein, auch überindividuell verständlich zu exzerpieren. Weiterlesen

Bibelkunde mit martin’s little helper – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Diesen Beitrag erreichst du auch unter www.bibel-faq.net/mlh!

Einige Seiten der neutestamentlichen bibel-faq.net-Bibelkunde sind von Greifswalder Studierenden in Lerntabellen-Form gebracht worden1, so dass, wer einen elektronischen Vokabeltrainer mit Importfunktion besitzt, die Inhalte der jeweiligen Seiten mit Vokabeltrainer lernen kann. Weiterlesen

  1. Wer (bibelkundliche) Lerninhalte erstellen will (JIPPI!): diese Seite hilft weiter – vielen Dank im Namen aller zukünftigen Nutzer!

Citavi als Studierende(r) der Universität Greifswald nutzen

Diese Seite erreichst du auch unter www.bibel-faq.net/gzt!

Im November 2012 hat die Theologische Fakultät Greifswald eine Handreichung (klick!) zum Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten (Seminararbeiten, Examensarbeiten, Diplomarbeiten, Promotionen) erstellt. Um die darin enthaltenen Formatierungsvorgaben bequem mit Citavi nutzen zu können, gibt es den »Greifswalder Zitationsstil Theologie« (GZT – zuletzt aktualisiert am 28.10.2013). Dieser Artikel verrät, wie man als Mitarbeiter(in) oder Studierende(r) der Universität Greifswald Citavi nutzen und so verwenden kann, dass am Ende die zu schreibende wissenschaftliche Arbeit tatsächlich nach den Vorgaben der Handreichung formatiert wird. Weiterlesen

Mein Citavi

Diese Seite erreichst du auch unter www.bibel-faq.net/citavi!

Allgemeines

Citavi (Homepage: www.citavi.com) ist Programm für Literaturverwaltung und Wissensmanagement ein Produkt der Schweizer Firma »Swiss Academic Software«. Das Programm wird stetig weiterentwickelt (es gibt u. a. einen Wunschzettel im Citavi-Forum!) und integriert drei Funktionalitäten in eine Benutzeroberfläche: eine Literaturverwaltung, ein Wissensmanagement und eine Aufgabenplanung. Wie das im Einzelnen funktioniert, erkundet man am besten anhand der Filme und Animationen von Citavi selbst. Hier auf der Seite schreibe ich, wie ich als Theologe Citavi nutze, um mein Wissen generell zu organisieren – nicht nur im Hinblick auf nur eine wissenschaftliche Arbeit. Weiterlesen

Wissensorganisation mit Citavi, dem Total Commander und Tablets/iOS-Geräten (Präsentation)

Diese Seite erreichst du auch unter www.bibel-faq.net/wissensorganisation!

Das Thema habe ich im Rahmen einer Propädeutikums-Lehrveranstaltung Ende 2012 ausgearbeitet und stelle es hier in Form eines Präsentationsausdrucks (pdf) zur Verfügung. Weiterlesen

Theologischer Vokabeltrainer?!

Diesen Beitrag erreichst du auch unter www.bibel-faq.net/vokabeltrainer!

Prinzipielles über elektronische Vokabeltrainer

Mit Vokabeltrainern lernt man Wissen, das man sich durch Nachdenken und Neukombination vorhandenen Wissens nicht erschließen kann. Vokabeln eben zum Beispiel, oder Bibelverse, Definitionen und sonstige Dinge, die „da“ sein müssen. Wären sie nicht da, könnte man nicht weiterdenken, Weiterlesen